Aurachirurgie

Aurachirurgie

23./24. Juli 2022 – Anmeldung ist noch möglich

Was ist Aurachirurgie?

Unsere Körper- und unsere Energiestrukturen verändern sich und somit benötigen wir andere Techniken, um auf unseren Körper und Geist einzuwirken.

Es gibt verschiedene Vorgehensweisen, um den Körper oder das Energiefeld, das aus dem Gleichgewicht gebracht wurde, wieder in Ordnung zu bringen. Eine dieser Methoden ist die Operation in der Aura. Egal, welche Methode für Sie die Beste ist, wichtig ist, dass die krankheitsverursachenden Zellinformationen bearbeitet und in die Heilung gebracht werden.
Die Vitalaura – eine von vielen Auraschichten – wird manchmal auch als ätherische Blaupause oder ätherisches Doppel bezeichnet. Diese ist am engsten mit dem physischen Körper verbunden.  Es ist das Kraftfeld (Form und Halt) des physischen Körpers. Sie enthält die gleiche Struktur, wie der physische Körper und viele Erkrankungen spiegeln sich in der Vitalaura wieder.  Genau diese ist es, in der wir während der Aurachirurgie operieren.

Wie wir aus der Homöopathie gelernt haben, können diese Zellinformationen von unseren Eltern und Großeltern stammen. Es ist uns ohnehin zu 90 % nicht bewusst, dass diese Zellinformationen überhaupt da sind und eine Wirkung auf uns haben.

Die Aurachirurgieausbildung

Während der Ausbildung werden wir vermitteln, wie es möglich ist, körperliche oder seelische Disharmonien mithilfe der Aura-Chirurgie zu „behandeln“.

Eine Möglichkeit besteht darin, direkt in der Aura zu „operieren“.
Manchmal ist es vorteilhafter, die Operation über ein Körpermodell, wie zum Beispiel ein Wirbelsäulenmodell oder über ein Bild, wie zum Beispiel das Bild eines Zahnes, auszuüben.
Wir arbeiten unter Zuhilfenahme einiger Instrumente, die man durchaus bei einer richtigen OP findet.
Auch wenn dieses Handwerkszeug benutzt wird, kann man von angewandter Geistheilung sprechen.

Um alles zu erlernen, was zur Aurachirurgie gehört, ist weit mehr Zeit nötig, als an einem Wochenende zu vermitteln ist. Zwei vertiefende Seminare werden folgen.

 

Kurs 1 Basiskurs:
Neben allen Basics, die Sie für diese Technik benötigen, werden Sie lernen, wie Sie für sich selbst oder andere Menschen oder auch für Tiere oder Pflanzen über das Medium „Papier“ arbeiten können.

Sie werden lernen, wie Sie, lediglich mit einer Spritze, einer Kanüle und einem Blatt Papier unglaubliche Veränderungen im physischen und psychischen Befinden erreichen können.

 

Kurs 2:
Aurachirurgie an der Wirbelsäule; Arbeiten an Körpermodellen, Aurachirurgie am Auge.

Um diese Techniken zu erlernen, muss man weder Arzt noch Heilpraktiker sein. Jeder ist in der Lage, mit dieser Methode zu arbeiten, sogar an sich selbst.

Aurachirurgieseminare finden meist 1x im Jahr statt.

"Fange nie an aufzuhören – höre nie auf anzufangen"

– Marcus Tullius Cicero –

Basismodule

Emotionaler Stress und Glaubensüberzeugungen werden in kürzester Zeit gelöst, damit das Nerven-, Drüsen-, Entgiftungs- und Immunsystem störungsfrei arbeiten können.

Zusatzmodule

Psychosomatik
Konflikte – die biologischen Gesetze

systemische Verstrickungen

Inneres Kind und Lebensweg
Grundbedürfnisse, Tugenden

Karma, Schwüre und Gelübde

Seelenheilung und die höheren Chakren

Sondermodule

Ein- bis zweimal im Jahr bieten wir zusätzliche Module an – mit Themen, die sehr interessant sind, aber den Rahmen der Ausbildung sprengen würden.

Welches Sondermodul aktuell angeboten wird, finden Sie unter Termine

Wichtige

INFOS

Informative

MEDIEN